You are currently viewing Hochwasserhilfe
Quelle:gemeindebrief.de

Hochwasserhilfe

"Gemeinden helfen Gemeinden"

Das Hochwasser hat bei vielen Menschen großes Leid verursacht. In Gedanken und Gebeten sind wir bei allen Opfern dieser Unwetterkatastrophe. Aber natürlich wird auch finanzielle Hilfe dringend benötigt.
Die Evangelische Kirche im Rheinland hat einen Spendenaufruf „Gemeinden helfen Gemeinden“ für die Opfer der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz veröffentlicht verbunden mit der Bitte, die Kollekten am 25.07.2021 dafür zu sammeln.
Dazu heißt es in dem Brief des Präses Dr. Thorsten Latzel vom 21. Juli:

„Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Christinnen und Christen,

seit dem Beginn der Überschwemmungskatastrophe ist eine Woche vergangen. Wie ich bei den Gemeindebesuchen in den letzten Tagen erlebt habe, ist die Situation an vielen Stellen noch akut.
Unsere Kirche hat auf allen Ebenen schnell reagiert. Gemeinden haben ihren Nachbargemeinden geholfen, Ehrenamtliche wie hauptberufliche Mitarbeitende haben eigeninitiativ andere unterstützt, Kirchenkreise übergreifende Hilfe organisiert, Notfallseelsorgende sind in den betroffenen Gebieten engagiert. Dafür meinen herzlichen Dank an alle BeteiIligten! Das ist praktisch gelebtes Christentum, Kirche nahe bei den Menschen.

Als Diakonie RWL und Landeskirche konnten wir zudem bereits rund fünf Millionen Euro an Spenden sammeln. Zudem gibt es von verschiedenen anderen Stellen weitere Notfall-Hilfe für diejenigen Menschen, die jetzt konkret und unbürokratisch Hilfe benötigen. […] Der Vorsitzende des Rates der EKD, Landesbischof Dr. Heinrich Bedford Strohm, schreibt hierzu: „‚Gemeinden helfen Gemeinden‘ gemäß dem biblischen Motto: ‚Wenn ein Glied leidet, leiden alle Glieder mit‘ (1 Kor 12,26) […]“

In unserer Gemeinde wurde darüber hinaus beschlossen, die nächsten Kollekten unserer Kasualgottesdienste (Taufen und Trauungen) auch dafür zu verwenden. Wir freuen uns sehr, dass so bisher eine Summe von 461,40 Euro erzielt werden konnte. Aber dies soll nicht alles sein. Anlässlich der schrecklichen Zerstörung durch die Flut hält es das Leitungsgremium unserer Gemeinde für angemessen, zusätzlich eine Summe in Höhe von 5.000 Euro aus diakonischen Mitteln zu spenden.

Allen Spenderinnen und Spendern Dank dafür!

Unter https://www.ekd.de und https://www.diakonie-rwl.de/hochwasser-nrw-und-rheinland-pfalz 
finden Sie weitere Informationen zu Spendenaktionen und Initiativen zur Unwetterkatastrophe.