You are currently viewing „Sommertour der Hoffnung“

„Sommertour der Hoffnung“

Besuch des neugewählten Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Dr. Thorsten Latzel, in St. Hubert

Auf seiner „Sommertour der Hoffnung“ im Juli besuchte der neu gewählte Präses der EKiR Dr. Thorsten Latzel 40 Gemeinden der Rheinischen Kirche (von Saarbrücken bis Wesel) und legte dabei 600km mit dem Fahrrad zurück.

Er wollte Hoffnungsgeschichten der Menschen hören: Was bewegt sie in dieser schweren Zeit? Was nehmen sie sich für die Zukunft vor? Mit seiner Radtour wollte er außerdem ein Zeichen dafür setzen, sich ökologischer zu verhalten und das Auto mal öfter stehen zu lassen.

Auf seiner siebten Etappe kam er am 12. Juli an der Gustav-Adolf-Kirche in St. Hubert vorbei.

Gleich drei Hoffnungsgeschichten bekam er dort vorgestellt:

Die Evangelische Jugendgemeinde St. Hubert erzählte über die Aktion Klimafasten in der Passionszeit. Unter anderem wurde gemeinsam über Zoom ein veganes Gericht gekocht. Zum Projekt „Virtuelles Wasser“ wurde ein anschaulicher Vortrag gehalten, der deutlich machte, wieviel Wasser für die Produktion verschiedener Lebensmittel benötigt wird.

Jugendleiterin Ariane Drieskes, aus Hüls erzählte vom Vorhaben in allen Gemeinden des Kirchenkreises das Label „Faires Jugendhaus“ erhalten zu wollen, zwei (davon das Jugendhaus in Hüls) wurden bereits zertifiziert.

Roland Kühne berichtete von seinem Projekt „Schüler bauen für Haiti“.

Unter diesen Link oder das Anklicken des Bildes ist die Begegnung mit dem Präses abrufbar.

Hier ein paar Fotos vom Präsesbesuch:

Pfarrerin Renate Wehner heißt den Präses vor der Gustav-Adolf-Kirche willkommen
Dr.Latzel mit einigen vom Jugendteam der Ev.Kirchengemeinde
Jugendleiterin Ariane Drieskes aus Hüls erzählt vom Projekt „Faires Jugendhaus“
Pfarrer Roland Kühne übergibt einen Engel aus Haiti