You are currently viewing Wir feiern wieder das Abendmahl
Quelle: pixabay.com

Wir feiern wieder das Abendmahl

Nach langer pandemiebedingter Pause wird jetzt in unseren Kirchen wieder das Abendmahl gefeiert:
In Kempen und Tönisberg am zweiten Sonntag des Monats, in St. Hubert am dritten Sonntag – und an bestimmten Feiertagen wie Weihnachten, Karfreitag, Ostern und Pfingsten. Abendmahlsgottesdienste sind auch in der Gottesdienstübersicht hier auf unserer Homepage gekennzeichnet.

Die Abendmahlsfeiern sollen würdevoll sein und gleichzeitig dem Infektionsschutz gerecht werden. Dadurch ergeben sich folgende Änderungen:

Es kommen jeweils Kleingruppen von 12 Personen zum Altar. Für die Austeilung stehen Einzelkelche mit Traubensaft und Glasschälchen mit einer Oblate auf Tabletts bereit. Die Oblate wird bei der Austeilung durch den Pfarrer/die Pfarrerin oder einem Mitglied des Presbyteriums von den Teilnehmenden aus dem Glasschälchen genommen. Die Einzelkelche werden nach Gebrauch wieder auf einem Tablett eingesammelt und auf einem separaten Tisch abgestellt.

Als Vorsichtsmaßnahme tragen die Austeilenden einen Mundschutz. Auch das Händereichen am Schluss muss noch entfallen. Die nächste Kleingruppe kann erst dann zum Altar kommen, wenn die vorherige wieder an ihren Plätzen ist.

Die Abendmahlsgottesdienste werden mit der gewohnten Liturgie gefeiert. Die Gesänge werden von den Kirchenmusikerinnen oder einem kleinen Chor übernommen, weil auf den Gemeindegesang vorläufig noch verzichtet werden muss.

Wir freuen uns auf die nächsten Abendmahlsgottesdienste. Obwohl das Trinken aus dem Gemeinschaftskelch oder die Berührung am Schluss fehlen, kann Stärkung und Trost durch das Abendmahl auch in dieser Form erfahren werden.