Mittsommerabend der Chöre am 24.06.

Ausgezeichnete Stimmung in st. Hubert

Die Sorge war groß! Am Freitagabend hatten die musikalischen Gruppen der Gemeinde zum Mittsommerabend im Garten der Gustav-Adolf-Kirche eingeladen. Laut Wetterbericht drohten Gewitter und Regen! Aber waren es die Stoßgebete der Beteiligten? Oder auch nur die sich ändernde Großwetterlage? Jedenfalls blieb der Abend trocken.
 
Und nicht nur dies: Die Stimmung der ca. 200 Besucher und Musiker war ausgezeichnet.
 
Das anderthalbstündige Programm von da-Capo-Chor, Kirchenchor Tönisberg, Gaudete-Chor, Ev. Kantorei und dem Posaunenchor bot Musik aus vielen Epochen vom Volkslied bis zum Gospel, Songs von den Beatles, Simon and Garfunkel oder Louis Armstrong. Besonders beeindruckte der “kleine” Gaudete-Chor mit seinen ausgezeichneten Solisten.  
 
Während des Auftritts des da-Capo-Chores nutzte Markus Rönchen im Namen der St. Huberter die Gelegenheit, Karl-Heinz Uhlig noch einmal in größerer Öffentlichkeit zu verabschieden und seine langjährige engagierte musikalische Tätigkeit zu würdigen.
 
Nach zwei Jahren Pandemie, von der die Chöre besonders betroffen waren, war es besonders schön, mit so vielen Menschen zusammen zu singen und zu musizieren. Und so endete der musikalische Teil des Abends mit zwei von allen 80 Musikern gemeinsam gesungenen und
geblasenen Stücken von Ralf Grössler und Matthias Nagel.
 
Das anschließende gemeinsame Essen mit dem reichhaltigen, leckeren,
von den Chören selbst hergestellten Buffet rundete den gelungenen Abend ab.